Einladungstexte zum 90. Geburtstag

Ich bin dankbar und froh,
dass mein Leben war so,
dass ich heute kann sagen,
ich kann mich nicht beklagen.
Ich lade Euch herzlich ein,
am Sonntag meine G├Ąste zu sein.
Feiert mit mir mein Wiegenfest,
die Neunzig mich hoffen l├Ąsst,
dass Ihr werdet zahlreich sein.
Und findet Euch p├╝nktlich ein,
es gibt ein warmes Essen,
das sollte ich nicht vergessen.

___

Neunzig Jahre bin ich nun auf Erden,
das Leben kann nur sch├Âner werden.
Es wird mir hoffentlich verg├Ânnt sein,
dass ich zu diesem Geburtstag lade ein.
Ich m├Âchte an diesem sch├Ânen Tag
alle dabei haben, die ich mag.
Neben allen anderen wichtigen Punkten
findest Du auf der Seite ganz unten
den Ort, den ich mir dachte,
als ich mir Gedanken machte.

___

Meine Freude w├Ąre ganz ehrlich,
auch Du bist an diesem Tag nicht entbehrlich.
Ich m├Âchte Dich laden ein,
Gast an meinem Neunzigsten zu sein.
Wir feiern ganz gem├╝tlich zu Hause,
so vergeht die Zeit dann im Sause.
Solltest der Termin Dir nicht passen,
solltest Du es mich wissen lassen.

___

Ich bin noch recht rege im Leben,
kann sicher auch mal etwas geben,
kann nicht mehr alles allein,
aber eine Geburtstagsfeier muss sein.
Nicht alle Tage sind es neunzig Jahre,
daher ist das Fest das einzig Wahre.
Wer an diesem Tag verhindert sei,
der ist leider nicht dabei.

___

Ich w├╝rde es so gerne sehen,
wenn wir auf die Kirmes gehen.
Aber es w├Ąre schon ein bisschen bunt,
denn mit Neunzig geht es anders rund.
Damit wir haben aber recht viel Spa├č,
bleibt es trocken, wird nicht nass,
wird das Haus schon ausstaffiert,
denn am Samstag viel passiert.
Ich m├Âchte Dich gern bitten,
denn Du bist mir wohl gelitten,
dass Du kommst zu meinem Feste,
denn Du bist die Allerbeste.

___

Mir wurde gesagt, es ist ├╝blich,
den Neunzigsten zu feiern gem├╝tlich.
Das mag ja alles sein,
doch der Rahmen ist mir zu klein.
Ich m├Âchte vor allem an diesem Tag
die dabei haben, die ich mag.
Und da es sind doch ein bisschen Viele,
ist die M├╝hle unser Ausflugsziele.
Ich hoffe Du kannst kommen,
dann w├Ąre mir eine Last genommen.

___

Mit 10 feiert man Kindergeburtstag mit G├Ąsten,
das Laufen und Springen gef├Ąllt am Besten.
Mit 20 begeht man diesen gro├čen Tag
mit allen Freunden, die man herzlich mag.
Mit 30 ist manche Feier ein bisschen leiser,
die Kinder sind in dieser Zeit die Kaiser.
Mit 40 f├Ąngt das Leben noch mal von vorne an,
man feiert oft bis in die Morgenstunden dann.
Mit 50 stellt mancher sich die gro├če FragÔÇś,
was denn da wohl noch kommen mag.
Mit 60 ist das alles ein wenig leichter,
der Fluss des Lebens l├Ąuft etwas seichter.
Mit 70 ist es bei vielen dann endlich so weit,
begonnen hat die ersehnte Rentnerzeit.
Mit 80 feiern viele den Geburtstag nicht,
denn sie folgen aufeinander so dicht.
Mit 90 endlich ist allen Jubilaren klar,
das Leben ist einfach wunderbar.
Darum lade ich Dich herzlich ein,
an diesem Tag mein Gast zu sein!